Konventionen

Einführung ››
Parent Previous Next

Konventionen

Nachfolgend finden Sie Informationen zu Konventionen in dieser Hilfe


Mausklick

Bedeutet ein einmaliges Klicken mit der primären Maustaste (in der Regel ist dies die linke Maustaste).


Doppelklicken

Bedeutet ein schnelles zweimaliges Klicken mit der primären Maustaste (in der Regel ist dies die linke Maustaste). Falls Sie die Option für den Mausklick in der Windows-Systemsteuerung auf einfaches Klicken eingestellt haben, klicken Sie bei einer Aufforderung zum Doppelklicken nur einmal.


Klicken mit der rechten Maustaste

Das Klicken mit der sekundären Maustaste (in der Regel ist dies die rechte Maustaste). Durch Klicken mit der rechten Maustaste öffnen Sie - falls im entsprechenden Programmpunkt vorhanden - ein Kontextmenü.


Drücken einer Taste

Das Drücken einer Taste wird durch spitze Klammern und die Tastenbezeichnung verdeutlicht. Beispiel: <F1> bedeutet: Drücken der F1-Taste auf der Tastatur.


Text in Anführungszeichen

Vom Bediener einzugebende Texte sind in Anführungszeichen gesetzt. Beispiel: Eingabe des Bedienerkürzels "1" bei der ersten Programmanmeldung. In Anführungszeichen gesetzt sind auch Verweise auf Maskenelemente wie z.B. "....die Tabelle enthält zwei Spalten mit den Überschriften "Zusatzfelder" und "Daten"....."


Aufruf eines Menüpunktes

Wird der Aufruf eines Menüpunktes beschrieben, so werden Untermenüpunkte abgetrennt durch einen senkrechten Strich ("|") vom übergeordneten Menüpunkt angeführt. Wird der Aufruf eines bestimmten Karteireiters mit angeführt, so ist dieser durch einen einfachen Pfeil (">") verdeutlicht. Beispiel: Aufruf der Kundenverwaltung, dort Wechsel auf den Karteireiter "Ansprechpartner": Stammdaten | Kunden > Ansprechpartner